Rüdiger Waurig – KA Bulach/Germany…>Details

English/German

Weekly UPDATE 1-8-2020 :Conceptual art on the subject of Covid-19 by Rüdiger Waurig from Karlsruhe / Bulach -Germany.
About the work:

„I am shocked that I had to add 30 chain links on Saturday (63-> 93). I tried to express this bewilderment by letting the new chain links shoot up like a flame.“

Wöchentliche AKTUALISIERUNG 1-8-2020 :Konzepionelle Kunst zum Thema Covid-19 von Rüdiger Waurig aus Karlsruhe/Bulach.

Über das Werk:

„Ich bin schockiert, dass ich am Samstag 30 Kettenglieder anbauen musste (63->93). Ich habe versucht, diese Fassungslosigkeit dadurch auszudrücken, dass ich die neuen Kettenglieder wie eine Stichflamme nach oben habe schießen lassen.“

Ruediger_Waurig_Werk1-1-8-20

________________

English/German

Weekly UPDATE 26-7-2020 :Conceptual art on the subject of Covid-19 by Rüdiger Waurig from Karlsruhe / Bulach -Germany.
About the work:

„I had to add 3 chain links to 63:
Somehow it looks like a kind of sediment is forming in about 6000 active cases.
Let’s see what vacationers bring home with them..“

Wöchentliche AKTUALISIERUNG 26-7-2020 :Konzepionelle Kunst zum Thema Covid-19 von Rüdiger Waurig aus Karlsruhe/Bulach.

Über das Werk:

„Ich musste wieder 3 Kettenglieder auf jetzt 63 anbauen:
Irgendwie sieht es so aus, als ob sich so eine Art Bodensatz bei ca. 6000 aktiven Fällen ausbildet. Mal schauen, was die Urlauber so mit nach Hause bringen.“

Ruediger_Waurig_Werk1-25-7-20

_______________

English/German

Weekly UPDATE 19-7-2020 :Conceptual art on the subject of Covid-19 by Rüdiger Waurig from Karlsruhe / Bulach -Germany.
About the work:

„We have now started with 60 chain links in the weekend. After all, 5 less than a week earlier.“

Wöchentliche AKTUALISIERUNG 19-7-2020 :Konzepionelle Kunst zum Thema Covid-19 von Rüdiger Waurig aus Karlsruhe/Bulach.

Über das Werk:

„Wir sind jetzt mi6 60 Kettengliedern ins Wochenende gegangen. Immernhin 5 weniger als eine Woche zuvor.“

Ruediger_Waurig_Werk1-19-7-20

______________________

English/German

Weekly UPDATE 11-7-2020 :Conceptual art on the subject of Covid-19 by Rüdiger Waurig from Karlsruhe / Bulach -Germany.
About the work:

„At the beginning of this weekend, we finally fell below the value of four weeks ago. We are now at 65 links (compared to 70 last week and 68 four weeks ago). So the Tönnies outbreak is over. However, when I see that the peak of new infections worldwide was reached yesterday and the travel season is now beginning, I fear and fear that the situation will not be taken seriously enough.“

Wöchentliche AKTUALISIERUNG 11-7-2020 :Konzepionelle Kunst zum Thema Covid-19 von Rüdiger Waurig aus Karlsruhe/Bulach.

Über das Werk:

„Wir haben zu Beginn dieses Wochenendes endlich den Wert von vor vier Wochen unterschritten. Wir sind nun bei 65 Kettengliedern (gegenüber 70 letzte Woche und 68 vor vier Wochen). Damit ist also der Tönnies-Ausbruch verkraftet. Wenn ich aber sehe, dass weltweit gestern ein Höchststand an Neuinfektionen erreicht wurde und jetzt die Reisesaison beginnt, wird mir Angst und Bange, dass die Situation nicht ernst genug genommen wird.“

 

RuedigerWaurig_11-7-2020.

________________________

English/German

Weekly UPDATE 5-7-2020 :Conceptual art on the subject of Covid-19 by Rüdiger Waurig from Karlsruhe / Bulach -Germany.
About the work:

„We came down again (on 70 chain links). However, we have not yet reached the level of 3 weeks ago; there were 68 links. Maybe next week we will be back below 70 links. You can see what makes such a local outbreak in a meat factory. So you still have to be careful.“

Wöchentliche AKTUALISIERUNG 5-7-2020 :Konzepionelle Kunst zum Thema Covid-19 von Rüdiger Waurig aus Karlsruhe/Bulach.

Über das Werk:

„Wir sind wieder runtergekommen (auf 70 Kettenglieder). Allerdings haben wir noch nicht das NIveau von vor 3 Wochen wieder erreicht; da waren es 68 Glieder. Vielleicht erreichen wir nächste Woche wieder einen Wert unter 70 Glieder. Da kann man mal sehen, was so ein lokaler Ausbruch in einer Fleischfabrik ausmacht. Man muss also weiterhin vorsichtig sein.“

RuedigerWaurig_5-7-2020.

________________

English/German

Weekly UPDATE 29-6-2020 :Conceptual art on the subject of Covid-19 by Rüdiger Waurig from Karlsruhe / Bulach -Germany.
About the work:

„It had to be further expanded (to now 83 chain links). Compared to the status one week earlier, this is 10 more links and 15 more than two weeks ago. Is the often feared second wave emerging here?)“

Wöchentliche AKTUALISIERUNG 29-6-2020 :Konzepionelle Kunst zum Thema Covid-19 von Rüdiger Waurig aus Karlsruhe/Bulach.

Über das Werk:

„Es musste weiter zugebaut werden (auf jetzt 83 Kettenglieder). Gegenüber dem Stand eine Woche vorher sind das 10 Glieder mehr und 15 mehr als vor zwei Wochen. Zeichnet sich hier die oft befürchtetet zweite Welle ab?“

RuedigerWaurig_29-6-2020.

 

————————

English/German

Weekly UPDATE 20-6-2020 :Conceptual art on the subject of Covid-19 by Rüdiger Waurig from Karlsruhe / Bulach -Germany.
About the work:

„This time I had to build. We are now at 73 links (compared to 68 last week)“

Wöchentliche AKTUALISIERUNG 20-6-2020 :Konzepionelle Kunst zum Thema Covid-19 von Rüdiger Waurig aus Karlsruhe/Bulach.

Über das Werk:

„Diesmal musste ich zubauen, verursacht (indirekt) durch den Fleischkonsum. Wir sind jetzt bei 73 Kettengliedern (gegenüber 68 letzte Woche).“

 

RuedigerWaurig_5-7-2020.

__________________________

English/German

Weekly UPDATE 14-6-2020 :Conceptual art on the subject of Covid-19 by Rüdiger Waurig from Karlsruhe / Bulach -Germany.
About the work:

„There are still 68 chain links on the balcony railing, 14 less than last week.“

Wöchentliche AKTUALISIERUNG 7-6-2020 :Konzepionelle Kunst zum Thema Covid-19 von Rüdiger Waurig aus Karlsruhe/Bulach.

Über das Werk:

„Es sind noch 68 Kettenglieder am Balkongeländer, also 14 weniger als letzte Woche.“

Ruediger_Waurig_Werk1-14-6-20

_______________________

English/German

Weekly UPDATE 7-6-2020 :Conceptual art on the subject of Covid-19 by Rüdiger Waurig from Karlsruhe / Bulach -Germany.
About the work:

„There are now 82 chain links. So that – in the poositive sense – clearly in the four-digit range.
But when you consider that it all started with one person, you have to continue to carefully adjust to normality.“

Wöchentliche AKTUALISIERUNG 7-6-2020 :Konzepionelle Kunst zum Thema Covid-19 von Rüdiger Waurig aus Karlsruhe/Bulach.

Über das Werk:

„Inzwischen sind es 82 Kettenglieder. Damit also – im poositive Sinn – schon deutlich im vierstelligen Bereich.
Aber wenn man bedenkt, dass alles mit einer Person angefangen hat, muss man sich wohl weiter auf eine auf Vorsicht bedachte Normalität einrichten.“

 

RuedigerWaurig_7-6-2020.

_____________________

English/German

Weekly UPDATE 30-5-2020 :Conceptual art on the subject of Covid-19 by Rüdiger Waurig from Karlsruhe / Bulach -Germany.
About the work:

„On May 30th, there were 104 chain links. So the trend is „falling further“.

Wöchentliche AKTUALISIERUNG 30-5-2020 :Konzepionelle Kunst zum Thema Covid-19 von Rüdiger Waurig aus Karlsruhe/Bulach.

Über das Werk:

„Am Pfingstwochenende waren es noch 104 Kettenglieder. Die Tendenz ist also „weiter fallend“. “

Ruediger_Waurig_Werk1-30-5-20

_________________

English/German

Weekly UPDATE 23-5-2020 :Conceptual art on the subject of Covid-19 by Rüdiger Waurig from Karlsruhe / Bulach -Germany.
About the work:

„There are now 124 links (after 160 a week ago). The work is currently melting away like snow in the sun. Hopefully it will stay that way!“

Wöchentliche AKTUALISIERUNG 23-5-2020 :Konzepionelle Kunst zum Thema Covid-19 von Rüdiger Waurig aus Karlsruhe/Bulach.
Über das Werk:

„Es sind nun 124 Kettenglieder (nach 160 vor einer Woche). Das Werk schmilzt im Augenblick noch weg wie Schnee in der Sonne. Hoffentlich bleibt das so!“

Ruediger_Waurig_Werk1-23-5-20

————————-

English/German

UPDATE :Conceptual art on the subject of Covid-19 by Rüdiger Waurig from Karlsruhe / Bulach -Germany.
About the work:

Almost 16,000 active cases in Germany, i.e. 160 chain links on the balcony. A week ago there were 222 and two weeks ago 304.

AKTUALISIERT:Konzepionelle Kunst zum Thema Covid-19 von Rüdiger Waurig aus Karlsruhe/Bulach.
Über das Werk:

Noch knapp 16000 aktive Fälle in Deutschland, also noch 160 Kettenglieder am Balkon. Vor einer Woche waren es noch 222 und vor zwei Wochen noch 304.

Ruediger_Waurig_Werk1-16-5-20_big

———————————-

English (deutsch siehe unten)

UPDATE :Conceptual art on the subject of Covid-19 by Rüdiger Waurig from Karlsruhe / Bulach -Germany.
About the work:

First Work:
Title: R 3-1-2
As a triptycon, the work represents chains of infection. Each chain link stands for
100 active cases (of which there were 30400 at the turn of the day on May 1 to May 2, so the work currently exists
from 304 chain links). As the number of active cases changes,
the work also grows or shrinks. When the pandemic is over, the work is gone. Updated 9 May 2020

AKTUALISIERT:Konzepionelle Kunst zum Thema Covid-19 von Rüdiger Waurig aus Karlsruhe/Bulach.
Über das Werk:

Erstes Kunstwerk:
Titel: R 3-1-2
Das Werk stellt als Triptycon oranganisiert Infektionsketten dar. Dabei steht jedes Kettenglied für
100 aktive Fälle (davon gab es zum Tageswechsel 1. auf 2. Mai 30400- also besteht das Werk aktuell
aus 304 Kettengliedern). In dem Maße, wie sich die Anzahl der aktiven Fälle verändert,
wächst oder schrumpft auch das Werk. Ist die Pandemie vorbei, dann ist auch das Werk verschwunden. Aktualisiert am 9. Mai 2020

IMGP7987_R_3-1-2_20200509

_______________________

English (deutsch siehe unten)

Conceptual art on the subject of Covid-19 by Rüdiger Waurig from Karlsruhe / Bulach -Germany. Thank you very much for the great work !!!
About the work:

First WorK:
Title: R 3-1-2
As a triptycon, the work represents chains of infection. Each chain link stands for
100 active cases (of which there were 30400 at the turn of the day on May 1 to May 2, so the work currently exists
from 304 chain links). As the number of active cases changes,
the work also grows or shrinks. When the pandemic is over, the work is gone.

Second Work:

The second work stands for those who are left behind (currently 6,700 deaths).
This means that this work is finished when the first work has disappeared.

German
Konzepionelle Kunst zum Thema Covid-19 von Rüdiger Waurig aus Karlsruhe/Bulach. Vielen herzlichen Dank für die großartige Arbeit!!!
Über das Werk:

Erstes Kunstwerk:
Titel: R 3-1-2
Das Werk stellt als Triptycon oranganisiert Infektionsketten dar. Dabei steht jedes Kettenglied für
100 aktive Fälle (davon gab es zum Tageswechsel 1. auf 2. Mai 30400- also besteht das Werk aktuell
aus 304 Kettengliedern). In dem Maße, wie sich die Anzahl der aktiven Fälle verändert,
wächst oder schrumpft auch das Werk. Ist die Pandemie vorbei, dann ist auch das Werk verschwunden.

Zweites Kunsterk:

Das zweite Werk, steht für jene, die zurückbleiben (aktuell 6700 Todesfälle).
Das heißt, dieses Werk ist fertig, wenn das andere verschwunden ist.

 

Ruediger_Waurig_Werk1Ruediger_Waurig_Werk2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s